Ästhetische Zahnheilkunde (unsichtbare Füllungen, Vollkeramik und Keramikschalen / Veneers, Bleichen der Zähne / Bleaching)

Was versteht man unter
ästhetischer Zahnheilkunde?

In der modernen Zahnheilkunde kann der Zahnarzt nicht nur funktionell gute Ergebnisse, also hohe Kaustabilität und Passgenauigkeit erzielen, sondern auch ästhetisch ansprechende Resultate vorweisen: Kein (sichtbares) Metall im Mund, künstliche neue Zähne, die aussehen wie die eigenen, uneingeschränkte Mimik und Gestik.

Unsichtbare Füllungen

Moderne Komposite und Dentinadhäsive ermöglichen nicht nur funktionell, sondern auch ästhetisch eine ansprechende Restauration von Zahndefekten. Der Zahn wird in Schichttechnik mit verschiedenen Farbnuancen modelliert, so dass eine Farbähnlichkeit mit dem natürlichen Zahn erreicht wird.
Amalgam legen wir auf Ihren Wunsch ebenfalls, aber nur im nicht sichtbaren Bereich (Amalgam ist grau- schwarz). Die Verarbeitung im Mund erfolgt immer unter Kofferdam.

Was ist ein Veneer?

Veneers sind Verblendschalen aus Keramik für die Außenflächen der Frontzähne. Sie eignen sich für Zähne mit hässlichen Verfärbungen oder oberflächlichen Defekten, aber auch bei abgenutzten Zähnen und bei Zahnfehlstellungen. Der Vorteil ist, dass der Zahn in seiner natürlichen Zahnhartsubstanz weitestgehend erhalten bleibt. Die Kosten trägt die gesetzliche Krankenkasse nicht.

Vollkeramik

Zahnersatz aus Vollkeramik (Brücken, Kronen) hat den Vorteil, dass er metallfrei ist und somit nicht temperaturleitfähig. Keramik ist ein biologischer Werkstoff, der keine Allergien und Reizungen auslöst.

In den letzten Jahren sind die Technologien so weit vervollkommnet worden, dass Zahnersatz aus Keramik für die meisten Anwendungsbereiche metallfrei hergestellt werden kann.

Bleaching

Bleaching kommt aus dem Englischen und heißt "Bleichen, Aufhellen". Äußere Verfärbungen (durch Nahrungsmittel und Rauchen) und innere Verfärbungen (z.B. durch Nebenwirkungen von Medikamenten) werden gebleicht, auch die natürliche Zahnfarbe kann um einige Farbstufen aufgehellt werden.

Es gibt unterschiedliche Verfahren: Das "In-Office-Bleaching" wird in der Praxis durchgeführt: Bleichgel wird nach gründlicher Zahnreinigung und nach dem Abdecken des Zahnfleisches auf den Zahnschmelz aufgetragen und mit speziellem Licht aktiviert. Dieser Vorgang wird so lange wiederholt, bis das optimale Ergebnis erreicht ist.

Beim Home- Bleaching werden die Zähne zu Hause über einen längeren Zeitraum aufgehellt Der Patient erhält eine für ihn angefertigte Kunststoffschiene, in die er das Bleich-Gel einfüllt. Die Schiene wird tagsüber für 2- 5 Stunden getragen.